FACHANWENDER-BEREICH   |       |   
ENGLISH      |      FRANÇAIS
NACHTLINSEN PRECILENS

EXPERTEN IN DER KONTROLE DER MYOPIA

Damit Ihr Sehvermögen scharf ist, muss das Licht von dem Gegenstand, den Sie betrachten, reflektiert werden und Ihr Auge durchdringen, um sich auf Ihrer Netzhaut an einer Stelle zu bündeln.

Die hauptsächlichen Fehlsichtigkeiten sind darauf zurückzuführen, dass das Licht nicht an der richtigen Stelle auf der Netzhaut fokussiert wird.

Die Kurzsichtigkeit:

Korrektur der Kurzsichtigkeit

Diese Sehstörung wird zumeist durch ein zu langes Auge oder eine zu sehr gekrümmte Hornhaut verursacht: Der Abstand zwischen der Hornhaut und der Netzhaut ist zu groß. Der Kurzsichtige sieht gut in der Nähe, aber schlecht in der Ferne, weil sich das Bild vor seiner Netzhaut bildet.

Die Kurzsichtigkeit beginnt in der Regel während der Kindheit und setzt sich bis ins Erwachsenenalter fort, bis sie sich im Alter von etwa 20-25 Jahren stabilisiert.

Bei Kindern sind das Zusammenkneifen der Augen beim Sehen in die Ferne und eine sehr angenäherte Nahsicht beim Schreiben, Zeichnen oder Lesen einige der Anzeichen.
Bei einem Kind, dessen Eltern kurzsichtig sind, besteht eine größere Wahrscheinlichkeit, dass es ebenfalls kurzsichtig wird. Die Kurzsichtigkeit wird auch durch einen Mangel an Sonnenlicht begünstigt.

Die Weitsichtigkeit:

Korrektur der Weitsichtigkeit

Diese Sehstörung wird durch ein zu kurzes Auge oder eine unzureichend gekrümmte Hornhaut verursacht: Das Bild entsteht hinter der Netzhaut und erfordert eine ständige Anstrengung, um in der Ferne scharf zu sehen, noch mehr aber beim Sehen in der Nähe. Im Gegensatz zu einem kurzsichtigen Menschen sieht ein weitsichtiger Mensch schlecht in der Nähe, aber oft recht gut in der Ferne.

Obwohl diese Fehlsichtigkeit weit weniger häufig als die Kurzsichtigkeit ist, kann sie mit Kopfschmerzen und Augenermüdung einhergehen.

Oft ist man weitsichtig, ohne es zu wissen ... und die meisten Menschen wissen vor ihrem dreißigsten Lebensjahr nicht, dass sie weitsichtig sind!
Bei jungen Patienten wird die Weitsichtigkeit bei fehlenden Symptomen nicht korrigiert: Tatsächlich ist die Weitsichtigkeit bei Kleinkindern sehr häufig. Sie wird nur dann korrigiert, wenn sie stark ist oder wenn sie von Schielen begleitet wird.

Symptome können bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen auftreten, die ihr Sehvermögen ausgiebig beim Lesen oder Arbeiten am Computer beanspruchen: In diesem Fall ist eine Korrektur notwendig.

Der Astigmatismus:

Korrektur des Astigmatismus

Der Astigmatismus (Hornhautverkrümmung) ist auf eine Anomalie in der Krümmung der Hornhaut oder der Linse zurückzuführen, die statt der kugelförmigen Form eines Tennisballs eher die eines Rugby-Balls hat.
Das Licht kann sich nicht mehr auf der Netzhaut bündeln und das Bild ist sowohl in der Ferne als auch in der Nähe unscharf.

Der Astigmatismus beeinträchtigt die Nah- und Fernsicht und geht häufig mit einer Kurzsichtigkeit oder Weitsichtigkeit einher.
Beim Astigmatismus treten Schwierigkeiten auf, die Kontraste zwischen horizontalen, vertikalen oder schrägen Linien zu unterscheiden, was dazu führt, dass beispielsweise die Buchstaben H und M oder die Ziffern 8 und 0 verwechselt werden.

Ein nicht korrigierter Astigmatismus kann Augenermüdung und Kopfschmerzen verursachen.

Die Alterssichtigkeit:

Die Alterssichtigkeit ist ein natürlicher altersbedingter Prozess, der sich ab dem vierzigsten Lebensjahr entwickelt.

Die Linse des Auges verliert ihre Flexibilität und ihre Fähigkeit, auf nahe Objekte zu fokussieren.

Kennzeichnend für die Alterssichtigkeit sind Schwierigkeiten beim Lesen von Kleingedrucktem und die damit verbundene Notwendigkeit, den Text für ein besseres Sehen weiter weg zuhalten, die Beleuchtung zu verbessern ... Diese ersten Symptome können durch Kopfschmerzen und Ermüdung beim Sehen begleitet werden.

Junge Weitsichtige verzögern es oft, ihre Sehstörung anzugehen, wodurch sie unnötig ermüden. Da sich die Alterssichtigkeit physiologisch entwickelt und mit zunehmendem Alter zunimmt, ist es ratsam, sie bei den ersten Anzeichen auszugleichen, um den Sehkomfort zu erhalten.

Ungeachtet der Sehstörung
werden die DRL-Nachtlinsen von Precilens
am häufigsten als die wirksamste Lösung zum Eindämmen und Korrigieren von Kurzsichtigkeit mit oder ohne Astigmatismus sowie der Weitsichtigkeit mit oder ohne Astigmatismus, die mit dem Beginn der Alterssichtigkeit im Zusammenhang stehen kann, betrachtet.