FACHANWENDER-BEREICH   |       |   
ENGLISH      |      FRANÇAIS
NACHTLINSEN PRECILENS

EXPERTEN IN DER KONTROLE DER MYOPIA

Testen Sie online
die Risiken des Fortschreitens der
Kurzsichtigkeit Ihres Kinds

Familiärer Hintergrund:
Sind die Eltern kurzsichtig?
Ja, beide
Nur ein Elternteil
Nein
Alter des Kindes beim Beginn der Kurzsichtigkeit
Jünger als 8 Jahre oder zwischen 8 und 13 Jahre
Zwischen 1 und 16 Jahre
Älter als 16 Jahre
Fortschreiten der Kurzsichtigkeit des Kindes
Wie hat sich seine Kurzsichtigkeit jedes Jahr entwickelt?
Mehr als 1 Dioptrie
Zwischen 1 und 0,50 Dioptrien
Weniger als 0,50 Dioptrien
Übt das Kind (oder der Jugendliche)
Aktivitäten im Freien aus?
Weniger als 1,5 Stunden pro Tag
Zwischen 1,5 und 3 Stunden pro Tag
Mehr als 3 Stunden pro Tag
How much Wie viel Zeit wird für Aktivitäten mit Nahsicht (oder Bildschirm: Tablet, Smartphone, Computer, Fernseher usw.) außerhalb der Schule verbracht:
Weniger als 1,5 Stunden pro Tag
Zwischen 1,5 und 3 Stunden pro Tag
Mehr als 3 Stunden pro Tag

Die Kurzsichtigkeit: an der Schwelle einer globalen Pandemie

In Frankreich leiden fast 4 von 10 Personen an dieser Sehstörung, die sich in der Regel im Kindes- und Jugendalter entwickelt.
MDie durch eine Verlängerung des Augapfels oder eine zu starke Krümmung der Hornhaut verursachte Kurzsichtigkeit führt zu einer Störung der Sehkraft in der Ferne.
Seit einigen Jahren stellen Augenärzte eine Zunahme der Kurzsichtigkeit in den USA und Europa fest. In Frankreich sind 40 % der Bevölkerung betroffen, verglichen mit 20 % vor zehn Jahren. Jüngere Menschen sind fast doppelt so stark betroffen wie ältere: Die Kurzsichtigkeit betrifft laut dem Verband der französischen Augenärzte zwischen 25 und 30 % der jungen Menschen im Alter von 16 bis 24 Jahren. In China, Japan und Südkorea erreicht der Anteil der Kurzsichtigkeit in städtischen Gebieten zwischen 80 und 90 % der Jugendlichen am Ende der Sekundarstufe.

Die Rolle der Vererbung bei unseren Kindern

Die Kurzsichtigkeit ist teilweise genetisch bedingt. Vor dem 12. Lebensjahr ist die Vererbung für das Auftreten der Kurzsichtigkeit maßgeblich verantwortlich. Wenn ein Elternteil kurzsichtig ist, besteht ein doppelt so hohes Risiko, dass ein Kind kurzsichtig wird. Wenn beide Elternteile kurzsichtig sind, verdreifacht sich dieses Risiko.

Das Auftreten von Kurzsichtigkeit bei einem Kleinkind ist durch ganz bestimmte Verhaltensweisen gekennzeichnet: Er nähert sich seinem Blatt, dem Fernsehbildschirm oder dem Tablet, in der Schule kneift es die Augen vor der Tafel zusammen. In diesem Fall ist eine Konsultation mit einem Augenarzt erforderlich, auch wenn das Kind erst 2 oder 3 Jahre alt ist.

Umweltfaktoren

Die Kurzsichtigkeit nimmt in den Industrieländern zu, wobei die Verbreitung in Ballungsgebieten dreimal so hoch ist wie in ländlichen Gebieten.
Die genetischen Faktoren allein können diesen Anstieg nicht erklären, und daher werden heutzutage Umweltfaktoren kritisch beleuchtet, wie z. B. die Zunahme der Zeit, die junge Menschen vor Bildschirmen (Fernseher, Tablets, Computer, Smartphones usw.) verbringen, die eine Nahsicht erfordern und das Ausgesetzt sein gegenüber künstlichem Licht erhöhen.

Nützliches Licht:
Das Tageslicht und das natürliche Licht stimulieren wahrscheinlich die Produktion von Dopamin, einem Neurotransmitter, der bekanntermaßen das Wachstum des Auges reguliert. Wenn es in ausreichender Menge ausgeschieden wird, dürfte es dessen übermäßige Vergrößerung unterbinden.
Es hat den Anschein, dass Kinder, die eher im Freien gespielt haben, im Alter von 15 Jahren weniger kurzsichtig sind als Kinder, die mehr Zeit im Haus verbrachten, unabhängig von ihrer körperlichen Aktivität. Indem Kinder dazu angeregt werden, mehr Zeit im Freien zu verbringen (mindestens 3 Stunden täglich), könnte daher die Zunahme der Kurzsichtigkeit in der Bevölkerung begrenzen.

Risiken im Zusammenhang mit dem Fortschreiten der Kurzsichtigkeit

Je früher die Kurzsichtigkeit einsetzt, desto fortschreitender und ausgeprägter wird sie sein.

Die Kurzsichtigkeit gilt als:

- leicht zwischen -1 und -3 Dioptrien
- moderat zwischen -3 und -6 Dioptrien
- stark wenn darüberliegend

 

Wegen der Verlängerung des Augapfels ist die Netzhaut gestreckt: Dies ist der Grund, warum die starke Kurzsichtigkeit das Auge schwächt und das Risiko für die Entwicklung bestimmter Krankheiten erhöht: frühzeitiger grauer Star, Glaukom oder Netzhautablösung.

Akkommodative Kurzsichtigkeit bei Jugendlichen

akkommodative Kurzsichtigkeit

Eine andere Form der Kurzsichtigkeit kann sich bei Jugendlichen oder jungen Erwachsenen entwickeln. Es handelt sich dabei um die bekannte „akkommodative“ Kurzsichtigkeit bei Schülern oder Studenten: Durch das Starren auf Unterrichtskurse oder Bildschirme (Computer, Tablets, Videospiele usw.) kann er seine Sehkraft nicht mehr anpassen, wenn er in die Ferne sieht.
Um die Nahsicht nicht auf Kosten der Fernsicht übermäßig zu beanspruchen, empfiehlt es sich, alle 2 Stunden eine Pause zu machen, wenn Sie viel Zeit mit den Augen auf dem Bildschirm oder in Büchern verbringen müssen ...

 

Ungeachtet der Sehstörung
werden die DRL-Nachtlinsen des Labors Precilens
am häufigsten als die wirksamste Lösung zum Eindämmen und Korrigieren von Kurzsichtigkeit mit oder ohne Astigmatismus betrachtet.